Lasertherapie


Laser („Light amplification by stimulated Emission of Radiation"): hierbei wird mit einem elektromagnetisch gebündeltem Lichtstrahl mit einer Wellenlänge von 904 nm (1 nm = 1 Milliardstel Meter) gearbeitet. Therapeutisch wird der MIDLaser und SoftLaser eingesetzt.

3 Typen

PowerLaser: hohe Strahlungsemisssion ( Einsatz in der Chirurgie)

MIDLaser: mittlere Emissionsstärke

SoftLaser: sehr weiche Emission. Wirkung: „Biostimulation", d.h. Förderung von Zellwachstum und Zellregeneration, Beschleunigung von Stoffwechselvorgängen und Immunabwehr, antibakterielle Wirkung.

In unserer Praxis erfolgt die Anwendung mittels niederenergetischem Laser (Infrarot) mit feststehendem Applikator

Hauptindikation

Weichteilerankungen und Verletzungen wie Epikondylopathien; Fibromuskuläre Erkrankungen, d.h. Erkrankungen von Sehnen und den angrenzenden Muskelregionen, wie z.B. der Achillessehne; zur besseren Regeneration nach Sportverletzungen.

Zu empfehlen sind mindestens 5-10 Anwendungen in zeitl. Kurzem Intervall. Kosten können direkt in der Praxis erfragt werden.